Schauspielerin / Theaterpädagogin 

LADY GOETHE

EINE REISE MIT GOETHE UND SEINEN FRAUEN

Die Künstlerinnen-Gruppe um Kammerer/Schmid/Buchholz entwickelte sich aus verschiedenen Projekten in den Bereichen Film, Theater, Lesungen und hat jetzt als aktuellste Arbeit “ LADY GOETHE “ produziert.
Die Frau als Muse ist ein altes Thema und wird im Stück (subversiv) beleuchtet. Über die ”Leiden des jungen Werther“ öffnet sich die Tür zu den Frauen , die sein Leben geprägt haben und von ihm geprägt wurden.
Goethe geht nach Weimar. Auch die Türen zum Adel öffnen sich. Er trifft auf die wichtige Hofdame Charlotte von Stein. Sie triggert ihn zu musischen Leistungen, doch das adelige Korsett wird ihm zu eng.
Die italienische Flucht-Reise darf dabei nicht fehlen und eine Wein- und Gedichtprobe mit den Zuschauern natürlich auch nicht .
Rot wie der Wein und die Liebe wird die theatrale Weiterreise mit ChristianeVulpius. Sie entzündet so lang seine Flamme, bis sie selbst erlischt.
Zu Goethes 66.Geburtstag liefern sich die bereits mit seinem Freund verheiratete Marianne von Willemer und Goethe einen Poetry-Battle im orientalischen Gewand; die daraus entstehende Menage à troi wird Goethe abbrechen, dafür den West-Östlichen Diwan veröffentlichen, ohne Namensnennung seiner Mitautorin. 
Auf die 17 jährige Ulrike von Levetzow projiziert der 71 jährige Dichterfürst seine letzte große Liebeslyrik
Über mehrere Stationen in Goethes Leben stellt sich die Frage des Status innerhalb der Gesellschaft und der Sehnsucht des Individuums. Goethe als bürgerliches Enfant terrible, als Geadelter, in wilder Ehe wie auch als Ehemann, als Künstler, der sich seinen Rahmen immer neu definiert hat;
die Frauen, die jede auf ihre eigene Weise ebenfalls versuchen, ihren Platz zu behaupten und Protagonistin ihrer Geschichte zu sein. 
Das Stück ist eine Collage von 90% Originaltexten Goethes und seiner Zeitgenossinnen, mit zeitloser Aktualität. 70 Minuten beste Unterhaltung, frech und geistreich inszeniert und gespielt. Medial unterstützt durch Tanz, Live-Musik und Projektionen. 



Stimmen zur Theater-Performance Lady Goethe:
„......... Belesen, kenntnisreich und pointiert haben Inga Kammerer und Jürgen Schmid die Wechselwirkung der verschiedenen Beziehungen , die Goethe mit Frauen während seines Lebens hatte, in ihrem selbst verfassten und einstudierten Stück präsentiert. Die Studierenden haben in dem darauffolgenden Gespräch mit den Künstlern ihre Anerkennung und Bewunderung zum Ausdruck gebracht. Wir freuen uns darauf, dass wir auch in Zukunft diese gelungene Inszenierung mit anderen Duke Studenten zum integralen Bestandteil ihrer kulturellen Erfahrung während ihres Berlin Studienaufenthaltes werden machen können. Bravo. "
Jochen Wohlfeil
Adjunct Associate Professor of the Practice, Resident Director, Duke University in Berlin

..............Eine 70 minütige Hommage an einen der bedeutendsten Schöpfer deutschsprachiger Dichtung durch phänomenale Schauspieler wie Inga Kammerer und Jürgen F. Schmid unvergesslich interpretiert. Ich bin geflasht!

Die Moral...die Liebe ist das GRÖSSTE was einem Menschen begegnen kann und sie lässt die Liebenden Höchstleistungen erbringen...wenn sie rein ist...

Lieben Dank, Ihr Freunde, dass ich an diesem frechen, geistreichen und majestätischen Stück in Kleinmachnow am Donnerstag teilhaben durfte.

Kerstin B.Page

Presse und Öffentlichkeitsarbeit Landesvertretung Sachsen-Anhalt 



Da bin noch ins Wasser gestiegen und habe den alten Adam der Phantasien ersäuft.
Adieu beste Frau.   (Goethe)


Ich fühls, Goethe und ich werden niemals Freunde. 
Auch seine Art mit unserm Geschlecht umzugehen gefällt mir nicht, er ist eigentlich, was man kokett nennt.   (Frau von Stein)


Das Stück ist eine Collage von 90% Originaltexten Goethes und seiner Zeitgenossinnen, mit zeitloser Aktualität. 70 Minuten beste Unterhaltung, frech und geistreich inszeniert und gespielt. Medial unterstützt durch Tanz, Live-Musik und Projektionen.